Mehr GRÜN für ein ökologisch nachhaltiges und soziales Eschwege

Klimaschutz und sozialer Zusammenhalt sind die zentralen Aufgaben unserer Zeit. Diesen Aufgaben müssen wir mit entschlossenem Handeln auf kommunaler Ebene gerecht werden. Die nachhaltige Stadtentwicklung unter klaren ökologischen und sozialen Aspekten ist die Leitschnur für unser kommunalpolitisches Handeln. Mit 28 motivierten Kandidat*innen wollen wir Eschwege deshalb gestalten und voranbringen.

Unsere Vision ist ein klimaneutrales Eschwege. Dazu gehört eine begrünte Innenstadt. Maßnahmen wie Flächenentsiegelung, eine konsequente Bepflanzung und Begrünung der Fußgängerzone und unserer Altstadtquartiere sowie die Schaffung neuer Grünzonen zur Naherholung tragen maßgeblich zur Erhöhung der Attraktivität und Aufenthaltsqualität unserer Stadt bei.

Ein weiterer, wesentlicher Baustein für ein modernes Eschwege ist ein modernes und ganzheitliches Verkehrskonzept. Dabei steht die Förderung des Radverkehrs an erster Stelle. Wir werden uns stark machen für konsequent umgesetzte, schnelle und sichere Radwege in der Kernstadt und für die Anbindung an unsere Stadtteile. Deshalb fordern wir mit Nachdruck die Umsetzung eines Radwege-und Mobilitätskonzeptes, indem auch eine Stärkung des öffentlichen Personennahverkehrs mit alternativen Antrieben und Kostenfreiheit eine wichtige Rolle spielt.

Weil sich in Eschwege Jung und Alt zuhause und geborgen fühlen sollen, liegt es uns am Herzen, das Ziel Familienstadt voranzutreiben. Eine qualitativ sehr gute Kinderbetreuung und passgenauer, hochwertiger Wohnraum für alle Generationen zu günstigen Preisen sind uns ein Kernanliegen. Alle sollen sich nach ihren Bedürfnissen entfalten können.

Wir möchten die kulturelle Vielfalt stärken und das Veranstaltungsangebot in Eschwege ausbauen. Durch Kulturschaffende und vorhandene Kulturbühnen sind Potenziale vorhanden, die noch besser gefördert und genutzt werden müssen. Ebenso gibt es in Eschwege eine hohe Anzahl von großen alten Häusern, die nicht bewohnt sind und teilweise zu verfallen drohen. Diese Häuser bieten sich als innenstadtnahe Treffpunkte für die Kunst- und Kulturszene an.

Eschwege besteht nicht nur aus der Innenstadt, sondern auch aus den Stadtteile. Wir möchten die hohe Lebensqualität und die Schönheit unserer Stadtteile bewahren. Wir schätzen das bürgerschaftliche Engagement und wollen es aktiv fördern. Es müssen endlich alle Dorfgemeinschaftshäuser mit WLAN ausgestattet werden. Die Vereine und Stadtteilfeuerwehren müssen gestärkt und bei der Mitgliedergewinnung unterstützt werden.

Unsere Liste für Eschwege

Lukas Sennhenn

Politik-Student & Stadtrat

Heike Gumpricht

Industriekauffrau

Max Wurdinger

BWL-Student & ehemaliger Kreisschülersprecher

Vanessa Grauer

Physik-Studentin & ehemalige Vorsitzende der Grünen Jugend

Jakob Mayer

Lehramtsstudent & Stadtverordneter

Madeleine Kellmann

Agraringenieurin

Siegfried Fiegenbaum

Pädagoge & Stadtverordneter

Marie-Christin Krüger

Historikerin

André Apel

Forstwissenschaftler

Svenja Picha

Erzieherin

Wolfgang Müller

Selbstständiger Handwerker

Britta Dejka-Fiegenbaum

Lehrerin

Marten Koch

Notfallsanitäter

Antje Schimke

Psychologin

Lothar Dietrich

Tierarzt

Lena Nolte

Biologin

Roberto Huke

Krankenkassenbetriebswirt

Karin Sennhenn

Erzieherin

Ferdinand Schimke

Tischlerlehrling

Angela Wurdinger

Maler- und Lackiererin

Armin Jung

Dipl.-Ingenieur

Emma Freiburg

Studentin

Bernd Wurdinger

Facharbeiter

Marion Tappe

Grundschullehrerin

Andreas Thiel

Lehrer

Nora Fiegenbaum

Praktikantin

Felix Martin

Bankkaufmann & Landtagsabgeordneter

Cindy Szulinski

Medizinische Fachangestellte

Kontakt zum Ortsverband

Lukas Sennhenn & Jakob Mayer
Marktplatz 17
37269 Eschwege

05651-4799225
buero@gruene-werra-meissner.de