Bad Sooden-Allendorf

Förderung von Arztpraxen in Bad Sooden-Allendorf

Kurz und mittelfristig können aufgrund der Altersstruktur der behandelnden Allgemeinmediziner mehrere Arztpraxen vor Ort schließen, so dass vielleicht von den jetzt sechs Allgemeinarztpraxen nur noch vier oder weniger bestehen bleiben. Zu Erinnerung: Anfang der 2000er waren es noch acht Arztpraxen in Bad Sooden-Allendorf.
Es besteht daher die Gefahr, dass mittelfristig die allgemeinärztliche Versorgung der Bevölkerung vor Ort nicht mehr gegeben ist. Um dies abzuwenden, sollten jetzt Pläne entwickelt und Maßnahmen beschlossen werden, um die Ansiedlung bzw. den Erhalt von Arztpraxen zu fördern. Als Maßnahmen wären etwa die Auslobung von Prämien zur Praxiseröffnung/-übernahme, die Bereitstellung vergünstigter Praxisräumlichkeiten und eine finanzielle Unterstützung eines Medizinstudiums denkbar.

Unser Antrag

Neuste Artikel

Kreistag

Grüne werden neuen Vorschlag für Ersten Kreisbeigeordneten machen

Railroad Tracks

Mobilität Wirtschaft Witzenhausen

Änderung des Witzenhäuser B-Planes „Industriegebiet Gelstertal“ rechtswidrig!

Eschwege

Bürger*innengespräch in Niederdünzebach

Ähnliche Artikel