Witzenhausen

Grüne Witzenhausen zu Grünem Verkehr

In dieser Episode sprechen wir mit Michael Liebmann über Grünen Verkehr in Witzenhausen. Michael ist derzeit Sprecher der Grünen Witzenhausen, sitzt in der Stadtverordnetenversammlung und ist Mitglied im Ortsbeirat Werleshausen. Der Ausbau von Bushaltestellen zur Verbesserung des ÖPNV, Freigabe von Fußgängerzonen und Einbahnstraßen in beide Richtungen für den Radverkehr, sowie eine autofreie Fußgängerzone sind wichtige Meilensteine für eine lebenswerte und nachhaltige Stadt.


1. Was konnte in der letzten Legislatur für klimafreundlichen Verkehr in Witzenhausen getan werden?

Bereits in der Legislaturperiode zuvor, wurden sowohl ein Radverkehrskonzept als auch ein Klimaschutzteilkonzept „Klimafreundlicher Verkehr“ erarbeitet. In den Folgejahren haben wir Grüne uns dafür eingesetzt, dass dies nicht in der Schublade verschwindet, sondern die beschriebenen Maßnahmen Stück für Stück umgesetzt werden.2018 ist Witzenhausen Gründungsmitglied der AG Nahmobilität Hessen geworden. Durch diesen grünen Antrag kann der Rad- und Fußverkehr unserer Stadt besser geplant und entwickelt werden. Hier fließen relativ kurzfristig Gelder für Planungskosten. Ein Beispiel aus 2019 ist die neue Rad- und Fußbrücke im Stadtteil Unterrieden, deren Bau dieses Jahr begonnen werden kann.Ebenfalls 2018 hat das Stadtparlament beschlossen, dass die Planung der Radwegeverbindungen zwischen den Stadtteilen und der Kernstadt in Auftrag gegeben wird. Das Ergebnis wurde den Ortsbeiräten vorgestellt und mit ihnen diskutiert. Die Radwegeverbindung zwischen Ziegenhagen und Blickershausen wurde in 2020 hergestellt. Ebenso wurden in 2020 Gelder für einen Radweg zwischen Kleinalmerode/Ellingerode und der Kernstadt eingeplant. Weitere Radwegeverbindungen sollen folgen. Im Rahmen der Grundsanierung der Nordbahnhofstr. wurde außerdem der 1. Sicherheitsstreifen für Radfahrer eingerichtet.Doch auch für mobilitätseingeschränkte Bürgerinnen und Bürger hat sich etwas getan:       Die Bushaltestellen der Gemeinde wurden mit öffentlichen Geldern erneuert und der neue Busbahnhof wurde in 2020 eingeweiht.Viele Dinge, die den klimafreundlichen Verkehr betreffen, fußen auf einem Antrag der grünen Fraktion von 2015: Einbahnstraßen wurden im 2-Richtungsverkehr für Radler geöffnet. Tempo 30km/h, ein Kreisverkehr und Shared Space in der Walburgerstr. sind bereits in der Umsetzung. Das Befahren der Fußgängerzone mit dem Rad ist ein wichtiger Meilenstein für unsere Stadt, um mehr Lebens- und Wohnqualität zu schaffen. Bürgerinnen und Bürger wurden bei diesen Projekten aktiv in die Planung eingebunden.


2. Wie konnte das Radwegenetz und die     Fahrradfreundlichkeit in Witzenhausen verbessert werden?

Besonders hervorzuheben ist der neue Radweg zwischen Ziegenhagen und Blickershausen, den ich bereits erwähnt habe. Somit ist die Kernstadt nun lückenlos über den Werratalradweg zu erreichen.Auch dürfen Radlerinnen und Radler in Witzenhausen die Einbahnstraßen offiziell im Zweirichtungsverkehr nutzen. Das funktioniert bisher reibungslos und unfallfrei.Die Öffnung der Fußgängerzone für Radfreunde läuft nach einer Untersuchung ohne Gefährdungen. Unser Fazit: Der Begegnungsverkehr in der Fußgängerzone ist unproblematisch und bietet bessere Möglichkeiten mit dem Fahrrad in ganz Witzenhausen mobil zu sein.

3. Was muss noch getan werden, um das Radwegenetz     weiter auszubauen?

Es konnte schon vieles erreicht werden, aber es ist noch vieles zu tun. Unser Ziel ist es, dass alle Stadteile per Rad an die Kernstadt angebunden sind und erreicht werden können. Derzeit arbeiten wir vor allem an der Verbindung zwischen Rossbach, Ellingerode, sowie daran anschließend zwischen Kleinalmerode, Ellingerode und der Kernstadt. Es ist geplant, Dohrenbach an den Herkules-Wartburg Radweg im Gelstertal anzuschließen.Die Burg Ludwigstein ist von Süden her über Oberrieden gut zu erreichen. Von Norden her von Wendershausen muss man mit dem Rad die Landesstraße und ggf. über die B27 radeln. LKWs befahren diese Streckenabschnitte sehr häufig. Um die Sicherheit von Radlerinnen und Radlern zu gewährleisten, ist ein Radweg dringend nötig.Nach Norden ins Leinetal Richtung Göttingen gibt es zwar einen Radweg von Unterrieden nach Eichenberg-Dorf, die Strecke ist allerdings sehr steil und nur mühsam zu bewältigen. Wir Grüne schlagen deshalb vor, die alte Bahnstrecke von Unterrieden nach Eichenberg umzuwidmen. Dort ist die Steigung moderat und leichter zu radeln. Nach Osten sollte eine Radwegeverbindung vom Werratalradweg ab Werleshausen nach Bornhagen bzw. Heiligenstadt ausgewiesen werden.Nach Fertigstellung der neuen Werrabrücke in Witzenhausen werden wir Grünen uns für eine Umwidmung der alten Werrabrücke als Fuß- und Radüberweg einsetzen.


4. Wie könnte ein grünes Verkehrskonzept für Witzenhausen aussehen?

Wir setzen uns für moderne Verkehrskonzepte wie Shared Space ein. Shared Spaces folgen den Grundsatz „Rücksicht macht Wege breit“. Sie ermöglichen die Nutzung unterschiedlicher Verkehrsteilnehmer auf den gleichen Wegen. Es erscheint uns sinnvoll, dies schrittweise in der gesamten Altstadt umzusetzen. Untersuchungen anderer Kommunen haben gezeigt, dass trotz vieler Vorbehalte wegen der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmenden, die Unfallzahlen durch Shared Space eher gesunken sind. Gerade in Witzenhausen, wo die Altstadt durch viele enge Einbahnstraßen geprägt ist, können Shared Spaces einen wichtigen Beitrag von einem lebenswerten und nachhaltigen Verkehrskonzept leisten.


5. Was wollen wir in der kommenden Legislatur für klimafreundlichen Verkehr in Witzenhausen erreichen?

Die weitere Umsetzung und permanente Aktualisierung der bereits erarbeiteten Konzepte wird auch weiterhin ein Schwerpunkt unserer parlamentarischen Arbeit sein. Dies auch im Hinblick auf die Nahmobilität und an der weiteren Arbeit am Konzept der Shared Spaces.Aber auch bezüglich der Mobilität in der Region wollen wir die Radwegeverbindungen in die Stadtteile weiter voranbringen, der Bahn-Haltepunkt in Werleshausen steht als wichtiges Ziel der Umsetzung für uns im Focus.Viel zu wenig wurde in den letzten Jahren im Hinblick auf den klimafreundlichen Verkehr in der Vorbildfunktion von AmtsträgerInnen und Mitarbeitern der Kommune getan: 2 Dienst-Pedelecs und ein E-Mobil sind einfach zu wenig. Hier gibt es großen Handlungsbedarf. 

Neuste Artikel

Abschiebung Witzenhausen

Nach Abschiebung in Witzenhausen: Grüne fordern Konsequenzen

Witzenhausen

Grüne Witzenhausen enttäuscht über Koalitionsabsage der SPD

Landwirtschaft Neu-Eichenberg Wirtschaft

Klaren Wählerauftrag für den Ausstieg aus den Planungen zum Logistikgebiet

Ähnliche Artikel