Eschwege

Eschweger Fahrradantrag auf Eis gelegt

Manchmal ist kein Fahrradständer vorhanden, wenn man ihn braucht. Das wollten wir ändern. Deshalb haben wir gestern in der Eschweger Stadtverordnetenversammlung einen pragmatischen Antrag gestellt, der das unkomplizierte, schnelle und kostengünstige Aufstellen von Befestigungsmöglichkeiten vorgesehen hat.

Die Koalition von CDU, FWG und FDP lehnte unseren dringenden Antrag jedoch ab, da die Fahrradsaison doch nun sowieso vorbei sei. Stattdessen setzte sie dem Thema ihren Stempel in Form eines Änderungsantrages auf. Damit müssen wir wohl noch lange auf neue Fahrradständer warten! Ebenso wie auf das vor mehr als einem Jahr beschlossene Radwege- und Mobilitätskonzept samt der Sofortmaßnahmen. Hier wird sich weiterhin auf Kosten der Radfahrer*innen gedrückt.

Wir sehen dringenden Handlungsbedarf und stellen unser Fahrrad nicht weg.

Neuste Artikel

Kreistag

Grüne werden neuen Vorschlag für Ersten Kreisbeigeordneten machen

Railroad Tracks

Mobilität Wirtschaft Witzenhausen

Änderung des Witzenhäuser B-Planes „Industriegebiet Gelstertal“ rechtswidrig!

Eschwege

Bürger*innengespräch in Niederdünzebach

Ähnliche Artikel