Demokratie & vielfältige Gesellschaft

GRÜNE drücken Solidarität mit der Ukraine aus

„Wir stehen an der Seite der Menschen in der Ukraine.“ Unter diesem Titel verabschiedete die Kreismitgliederversammlung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Werra-Meißner am vergangenen Donnerstag eine Solidaritätsbekundung. Voran ging ein Austausch zwischen den Mitgliedern und der Bundestagsabgeordneten Awet Tesfaiesus, welche für die GRÜNEN den Wahlkreis Werra-Meißner – Hersfeld-Rotenburg vertritt.  Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie fand die Versammlung digital statt.

Der Vorstandssprecher des Kreisverbands Felix Martin machte deutlich:

„Der Angriffskrieg von Putin gegen die Ukraine erschüttert uns. Aufgrund dieses Bruchs des Völkerrechts fliehen nun viele Menschen aus Angst vor Gewalt und Unterdrückung. Bei der Unterstützung und Versorgung der Geflüchteten wollen wir im Werra-Meißner-Kreis unseren Beitrag leisten. Nun ist unbürokratische Hilfe von allen Ebenen gefragt. Die vorrübergehende kostenlose Nutzung des Nahverkehrs im NVV ist dabei ein positives Beispiel.

Corinna Bartholomäus, Vorstandssprecherin des Kreisverbandes ergänzt:

„Wir sind beeindruckt und dankbar für die vielen Solidaritätsbekundungen und Hilfsangebote aus der Bevölkerung. Neben Sachspenden benötigen die Hilfsorganisationen vor Ort nun vor allem finanzielle Mittel, um die Erstversorgung zu gewährleisten. Auch der Landkreis ist für Hinweise auf Unterbringungsmöglichkeiten angewiesen. Um die humanitäre Katastrophe abzumildern, benötigt es viele Akteure. Wir vertrauen dabei auf unsere starke Zivilgesellschaft im Werra-Meißner-Kreis, die sich bereits vor sieben Jahren solidarisch gezeigt hat.“

Der vollstädige Beschluss

Neuste Artikel

Demokratie & vielfältige Gesellschaft Waldkappel

Erklärung zur Synagoge Harmuthsachsen in Waldkappel

Sophienforum

SophienForum lud zum Interkulturellen Picknick

Ähnliche Artikel