Neu-Eichenberg

GRÜNE beenden Zusammenarbeit mit Herbert Brüssau

„Wir beenden mit sofortiger Wirkung die Zusammenarbeit mit Herbert Brüssau, der nach der letzten Kommunalwahl auf unseren Vorschlag als Beigeordneter in den Gemeindevorstand gewählt wurde“, erklärt der Vorsitzende des Ortsverbandes Karl-Heinz Riechel. „ Herbert Brüssau hat sich aus eigenen Beweggründen entschlossen, nicht mehr an Fraktionssitzungen teilzunehmen“.

Seit mehreren Monaten besteht kaum noch Kontakt der grünen Fraktion und des Ortsverbandes zu Herbert Brüssau. Dieser hatte im Sommer 2018 die Mitarbeit in der Fraktion aufgekündigt. „Es gibt daher keine Basis und Gesprächskultur mehr für eine konstruktive Zusammenarbeit und Vertretung der grünen Interessen im Gemeindevorstand“ so Karl-Heinz Riechel. Ohne aktive Zusammenarbeit mit der grünen Fraktion und dem Ortsverband könnten keine grünen Akzente im Gemeindevorstand eingebracht werden so die einhellige Meinung im Ortsverband und der Fraktion.

„Wir haben Herbert Brüssau sowohl schriftlich als auch persönlich gebeten, sein Mandat zurück zu geben und damit den Platz frei zu machen für eine Person, die die Interessen der Grünen Fraktion in den Gemeindevorstand direkt einbringen kann. “Dieser Bitte ist Herbert Brüssau nicht gefolgt“,erläutert Karl-Heinz Riechel die Versuche der Grünen, die Angelegenheit einvernehmlich zu regeln und Herbert Brüssau damit die Gelegenheit zu geben, selbst zu handeln. Die Grünen bedauern, dass Herbert Brüssau diese Chance nicht genutzt hat und erklären daher die Zusammenarbeit öffentlich für beendet.

Neuste Artikel

Abschiebung Witzenhausen

Nach Abschiebung in Witzenhausen: Grüne fordern Konsequenzen

Witzenhausen

Grüne Witzenhausen enttäuscht über Koalitionsabsage der SPD

Landwirtschaft Neu-Eichenberg Wirtschaft

Klaren Wählerauftrag für den Ausstieg aus den Planungen zum Logistikgebiet

Ähnliche Artikel