Kreistag

Sicherer Hafen Werra-Meißner: 10.000 Euro für Seenotrettung

In die Sitzung des Kreistags am 08. November 2021 haben SPD, Bündnis 90/Die Grünen und DIE LINKE einen gemeinsamen Antrag zur Aufnahme einer Schiffspatenschaft in den Kreistag eingebracht. In den kommenden zwei Jahren sollen jeweils 5.000€ bereitstehen um den Verein SeaEye e.V. und damit die zivile Seenotrettung zu unterstützen. Der Antrag wurde mehrheitlich angenommen.

Im Mittelmeer sind auch in diesem Jahr wieder tausende Menschen bei ihrer Flucht ums Leben gekommen. Der Werra-Meißner-Kreis stellt sich seiner humanitären Verantwortung, indem er Geflüchtete aufnimmt und ihnen versucht, im Kreis sicheren Aufenthalt und Perspektiven zu bieten. Das Sterben im Mittelmeer darf eine Gesellschaft, die Wert auf die Einhaltung grundlegender Menschenrechte legt, nicht tatenlos hinnehmen. Deshalb hat sich der Werra-Meißner-Kreis bereits vor gut 2 Jahren der Initiative „Sicherer Hafen“ angeschlossen. Die Übernahme einer Schiffspatenschaft ist der logisch nächste Schritt. Besonders wichtig muss dem Kreis sein, seine Bürger zu informieren und sie zu motivieren, hier selbst aktiv zu werden, um das gemeinsame Anliegen zu stärken.

Daher rufen wir dazu auf, auch privat mit Spenden die wichtige Arbeit der Seenotrettung zu unterstützen.

Neuste Artikel

Partei

Sigrid Erfurth als Landesvorsitzende der GRÜNEN wiedergewählt

Senior Elderly People Couple  - pasja1000 / Pixabay

Kreistag Soziales

Beitritt zum Netzwerk „Age-friendly-Cities“

Kreistag

Kreistagsbericht: 08.11.2021

Ähnliche Artikel