Pressearchiv

05.06.2020

Arbeitskreis Landwirtschaft für den Werra-Meißner Kreis

Bündnis 90/DIE GRÜNEN steht für eine nachhaltige und bäuerliche Landwirtschaft, die vereinbar ist mit dem Erhalt der Artenvielfalt, die Umwelt und Klima schont und tiergerecht sowie gentechnikfrei wirtschaftet. Dabei soll es den Bäuer*innen auch möglich sein, von ihrer Arbeit zu leben und weiter Freude an ihrem Beruf zu haben.

Mehr»

20.05.2020

„Mitmischen“ im Netz geht weiter: Ideen-Café Bildung & Kultur

Ende April haben Bündnis90/DIE GRÜNEN Werra-Meißner ihren Beteiligungsprozess „Mitmischen. Für einen l(i)ebenswerten Werra-Meißner-Kreis“ aufgrund der Corona-Pandemie ins Internet verlagert. Nun lädt die Partei zu einem weiteren digitalen Ideen-Café am Samstag, den 23. Mai um 16.00 Uhr ein.

Mehr»

08.05.2020

Die Pandemie und die Internationale Politik – MdB Nouripour als digitaler Gast

Der Kreisverband von Bündnis 90/DIE GRÜNEN Werra-Meißner lädt zur Online-Veranstaltung „Die Pandemie und die internationale Politik“ ein. Sie findet am Mittwoch, den 19. Mai 2020, um 19:00 Uhr statt. Als Experte wird der Bundestagsabgeordnete Omid Nouripour teilnehmen.

Mehr»

Kategorien:Europa
08.05.2020

Das Gesundheitssystem in der Krise – GRÜNE laden zur Online Veranstaltung ein

Der Kreisverband von Bündnis 90/DIE GRÜNEN Werra-Meißner lädt zur Online-Veranstaltung „Das Gesundheitssystem in der Krise“ ein. Sie findet am Mittwoch, den 13. Mai 2020, um 19:00 Uhr statt. Als Expertin wird die Bundestagsabgeordnete Kordula Schulz-Asche zu Gast sein. Bei der Veranstaltung wird über das deutsche Gesundheitssystem diskutiert, das besonders in Zeiten der „Corona-Krise“ unter Druck steht

Mehr»

Kategorien:Gesundheit
28.04.2020

Teilnahme am GRÜNEN Programmprozess auch telefonisch möglich

Neben der Beteiligung vor Ort und im Internet bieten Bündnis90/DIE GRÜNEN Werra-Meißner nun auch die Möglichkeit per Telefon an ihrem Programmprozess "Mitmischen. Für einen l(i)ebenswerten Werra-Meißner-Kreis" teilzunehmen.

Mehr»

Kategorien:Beteiligung
24.04.2020

Kreiskoalition: 1000 geflüchtete Menschen in Arbeit

Bis zum heutigen Tag konnten rund 1000 Menschen, die im Werra-Meißner-Kreis als Flüchtlinge aufgenommen wurden, in Arbeit vermittelt werden. Davon stehen 181 Menschen in Ausbildung und 783 in einer beitragspflichtigen Beschäftigung.„Das war eine enorme Herausforderung, aber auch ein gewaltiger Kraftakt für die beteiligten Akteure im Werra-Meißner-Kreis“, sind sich die Fraktionsvorsitzenden der Kreistagskoalition von SPD, Grünen und FDP einig.

Mehr»

Kategorien:Kreistag
24.04.2020

Koalitionsfraktionen sagen Danke!

„Unsere höchste Wertschätzung und Anerkennung gebührt in der Zeit der Corona-Krise allen Verantwortlichen, die unser Leben gerade am Laufen halten“, betonen die Fraktionsvorsitzenden der Kreistagskoalition Karina Fissmann und Friedel Lenze (SPD), Sigrid Erfurth (Bündnis90/DIE GRÜNEN) sowie Erhard Niklass (FDP).

Mehr»

Kategorien:Kreistag
17.04.2020

Grüne verlagern Programmprozess ins Netz

Im Februar haben die Grünen unter dem Motto „Mitmischen. Für einen l(i)ebenswerten Werre-Meißner-Kreis“ den Auftakt zur Erstellung ihres Programms für die Kommunalwahl begangen. 100 Menschen, darunter zahlreiche Vertreter von Vereinen und Verbänden, waren gekommen um gemeinsam Ideen für die Region zu sammeln. Das zweite Ideen-Café in Witzenhausen musste angesichts der Corona-Pandemie abgesagt werden. „Wir verlagern unseren Programmprozess ins Netz“, erklärt Vorstandssprecher Felix Martin.

Mehr»

Kategorien:Beteiligung
11.03.2020

Eschwege: Aufwertung der Torwiese und der weiteren städtischen Sportanlagen

Die Europäische Chemikalienagentur stuft das in Kunstrasenplätzen als Füllmaterial verwendete Granulat als Mikroplastik ein. Die Europäische Union hat sich als Ziel gesetzt, Mikroplastik im Hinblick auf den Umweltschutz zu verringern. Es ist daher anzunehmen, dass neue Kunstrasenplätze neue Auflagen erfüllen müssen und daher nach Alternativen, für die es noch keinerlei Erfahrungswerte gibt, verlangen.

Mehr»

Kategorien:Eschwege Soziales
11.03.2020

Städtisches Konzept für kulturelle Angebote in Eschwege

In den Haushaltsberatungen des Finanzausschusses wurde deutlich, dass die Eschweger Stadthalle zu großen Teilen nicht ausgelastet ist. Auch andere zur Verfügung stehende Orte kultureller Bühnen haben Kapazitäten frei, beziehungsweise befinden sich in einem Wartestand, wie zum Beispiel der Saal am Felsenkeller, die Freilichtbühne oder auch der Rathaussaal. Gleichzeitig wird das aktuelle Beethovenjahr anscheinend völlig ignoriert.

Mehr»

Kategorien:Eschwege Tourismus
URL:http://gruene-werra-meissner.de/inhalte/pressearchiv/